Bread and Butter Pudding Rezept

on

Meine Damen und Herren, liebe Genießer und Schleckermäuler bitte begrüßen Sie mit mir den Gast des heutigen Abends: Bread and Butter Pudding!

Diese absolut leckere und süße Versuchung hab ich letzten Sommer das erste Mal auf einem Familiengrillfest gegessen und war hin und weg. Jetzt im neuen Jahr bin ich dann nun endlich dazu gekommen und habe es nach dem Rezept von BBC gebacken. Allerdings ersetzte ich die Rosinen gegen getrocknete Beeren. Hier nun das Rezept nach meiner Art:

Zutaten

  • 9 große Toastbrotscheiben
  • 350 ml Milch
  • 50 ml Schlagsahne
  • 2 Eier
  • 15 g Zucker
  • getrocknete Beeren
  • Zimt
  • Puddingpulver
  • 25 g Butter

Zubereitung

  1. Als erstes schneidet ihr von den Toastbrotscheiben die Ränder ab und beschmiert sie jeweils auf einer Seite mit ausreichend Butter.
  2. Nun verteilt ihr einen Teil der Scheiben, so in einer eingefetteten Form, damit der Boden bedeckt ist. Die Form sollte ca. 1 Liter fassen können.
  3. Auf die Scheiben streut ihr nun einige der getrockneten Beeren und etwas Zimt.
  4. Diesen Vorgang wiederholt ihr so oft, bis das vorbereitete Toastbrot aufgebraucht ist.
  5. Anschließend mixt ihr die Milch und die Sahne in einem Topf zusammen und erhitzt das Gemisch unter Rühren, aber lasst es nicht kochen.
  6. Jetzt gebt ihr die 2 Eier in eine Schüssel und verquirlt sie mit dem Zucker.
  7. Als nächstes gebt ihr das Milch-Sahne-Gemisch zu dem Ei-Zucker-Gemisch und verrührt beides.
  8. Schließlich kommt das Puddingpulver noch mit dazu. Ist alles vermixt gebt ihr die Flüssigkeit in die Form zu den Toastbrotscheiben.
  9. Den Backofen nun auf 180 Grad Celsius bei Ober- und Unterhitze vorheizen und die Form für 30-40 min backen lassen.
so sieht mein Endergebnis aus
so sieht mein Endergebnis aus

Nun könnt Ihr es euch schmecken lassen! Schickt mir gern Bilder von Eurem Ergebnis und schreibt in die Kommentare wie es Euch geschmeckt hat.

Ein schönes Wochenende wünscht Euch eure,

Unterschrift

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.