Meine Inspiration durch Sandy und Benni

Jetzt zu dieser Zeit des Jahres wache ich früh auf, hoffe ihn riechen zu können und sitze am Tag sehr gern vor meinem Fenster um ja den ersten Blick auf ihn erhaschen zu können: den Schnee, wie er glänzt, wie er funkelt und ganz besonders liebe ich diese Atmosphäre wie er alles still macht, ganz still und friedlich wirkt die Welt um einen herum auf einmal, wenn er da ist.

Gestern saß ich dann auf meinem Sofa als ich heim kam und schaute mir Videos auf YouTube an. Und in einem Video war das verschneite Norwegen zu sehen und ich bekam gleich glänzende Augen. Da tollen die jungen Eltern mit ihrem kleinen Sohn, welcher das erste Mal in seinem Leben Schnee sieht, herum und schauen absolut zufrieden aus.

Diese Eltern sind Sandy und Benni mit ihrem Sohn Liam und sie sind nicht nur mal kurz im Urlaub in Norwegen, aber sie leben auch nicht da. Die kleine Familie reist seit 1,5 Jahren um die Welt, an Orte wo andere schon längst hin wollten, es aber bisher nie getan haben. Sie haben alles aufgegeben und sich über die „Aber ihr könnt doch nicht…“ hinweggesetzt, denn wenn es eines ist was sie in ihren Videos immer wieder klar machen, dann ist es: es ist nichts unmöglich.


Ich muss auch ehrlich gestehen: diese Einstellung färbt ab. Es geht natürlich im Leben nicht darum, dass nun alle Menschen ihre Sachen verkaufen und um die Welt reisen, viel mehr nehme ich aus den Videos, dieser wunderbar sympathischen Menschen, die Sichtweise mit, dass ich mein Leben genauso gestalten kann wie ich es für richtig halte und dass hierbei nicht wichtig ist was die Gesellschaft von einem erwartet. Auch ist es nicht schlimm, wenn der Weg nicht immer klar ist, in der heutigen Welt haben viele Menschen verlernt auf ihr Bauchgefühl zu hören, welches jedoch so wichtig ist.

Was ist mir jetzt in diesem Moment wichtig für mein Leben? Wo will ich hin? All dies, sind Fragen die sich ein jeder von uns schon mal gestellt hat, aber ich muss nicht immer alles wissen und ich kann mein Leben auch nicht über 30 Jahre im Voraus planen. Wir streben doch viel zu sehr nach einem Ziel und verlieren dabei ganz den Prozess, den Weg aus den Augen, denn dieser ist es doch eigentlich der uns lehrt und uns Erinnerungen schafft.

Sandy und Benni ermutigen in ihren Videos so sehr dazu dieses kleine Glück, was am Ende ganz groß ist, wertzuschätzen und man begleitet sie auch noch auf ihrer Reise, eine Reise die, wie die beiden sagen, kein Ende haben, sondern immer fortdauern soll. Ich finde das alles zum einen absolut spannend und zum anderen sehr beflügelnd und motivierend.

Diese Empfehlung musste ich Euch einfach geben, denn ich finde man kann super viel aus den Videos der kleinen Familie mitnehmen und das teile ich gern mit Euch.

Fühlt Euch gedrückt, Eure

Unterschrift

(Hier nochmal der Link zum Video: Sandy und Benni ihr Wintermärchen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.