Dresden Tipp: T1 Café & Bistro

on

Immer auf der Suche nach neuen schönen Ecken hat es mich dieses Mal ins Kraftwerk Mitte in Dresden getrieben. Was vielen nur als Club bekannt ist, hat seit kurzem einen neuen Charakter bekommen.

Kulturzentrum Kraftwerk Mitte

So hat sich das Kraftwerk Mitte in ein kulturelles Zentrum entwickelt. Neben 2 Theatern und einem Museum hat auch das „T1 Café & Bistro“ Einzug erhalten.

Das Besondere an dieser neuen gastronomischen Einrichtung: es ist im alten Pförtnerhäuschen der historischen Gemäuer untergebracht.

Das Fenster mit den Angebotstafeln
Industrieller Charme im T1 Café & Bistro

Schon von außen ist zu erkennen: hier hat sich jemand Mühe gegeben den Grundcharakter von diesem Ort zu erhalten. Empfangen wird man von einem großem, geöffneten Fenster mit kreidebeschrifteten Tafeln. Das süße und herzhafte Angebot wechselt hier immer wieder mal und somit lohnt sich ein Blick gleich am Anfang. Denn es kann durchaus vorkommen, man vergisst, durch die detailreiche Innengestaltung, schon wieder was man eigentlich essen wollte. Aber kein Problem, denn die Bedienung hier ist sehr herzlich und berät einen gern.

Beim Betreten findet man einen kleinen Durchgang, gestaltet mit Hochstühlen und kleinen Tischen, gleich neben dem großen einladenden Fenster, durch welches man von außen seine Bestellung aufgeben kann. Geht man hier hindurch kommt man in eine Art kleinen Hinterhofbereich mit Tischen und Stühlen die mich an einen Mix aus Industriedesign und skandinavischen Schick erinnern. Hier kann ich mir gut vorstellen mich mit Kollegen oder Freunden zu treffen und bei einem Glas Wein oder Bier Dinge zu besprechen oder abends einfach den Tag ausklinge zu lassen. Auch falls es dabei kühler wird ist das kein Problem, denn mit bereitgelegten Decken ist vorgesorgt. Erwischt einen dann doch ein Regenschauer so ist auch im Innenbereich noch Platz zu verweilen. Hier hat es mir besonders eine kleine Sitzecke angetan, welche als Tisch eine alte Truhe nutzt.

Desweiteren findet man hier kleine Tische die bei Gelegenheit auch zusammengeschoben werden können und auch im Inneren des T1 Café & Bistros ist wieder auf jedes kleine Detail geachtet. Sogar die Gestaltung der Toiletten mit ihren alten metallischen Türen und den dunklen Farben begeistert mich.

Fröhlicher trubel nach den Theateraufführungen

So kann auch im September die Theatersaison wieder beginnen, denn wie uns die nette Bedienung erzählte ist dann, nach den Veranstaltungen, immer richtig viel los. Stelle ich mir das vor meinem inneren Auge so vor, dann huscht ein Lächeln über meine Lippen. Fröhliche Leute, noch begeistert von der Aufführung, unterhalten sich in einer Umgebung von alten Lampen und Backsteinmauern bei einem Glas Wein über das Leben.

So lässt es sich doch genießen!

Eure verträumte

Ein Kommentar auch kommentieren

  1. Kim sagt:

    Sehr schöner Blogeintrag, da müssen wir mal zusammen hingehen. :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.