Eine Liebeserklärung an Dresden

on

Wie oft hab ich schon überlegt woanders hin zu ziehen, einfach nochmal was neues sehen, neue Menschen kennen lernen, neue Aktivitäten ausprobieren und gerade mit so einer Überlegung eine Liebeserklärung anzufangen ist natürlich absolut verrückt.

Aber genauso ist es, ich komme immer wieder an diesem Punkt mit diesen Gedanken an, doch diese wechseln sich mit denen ab in denen ich tief einatmend irgendwo in dieser wunderschönen Stadt stehe.
Erst am vergangen Wochenende war es wieder so weit, freitags dachte ich mir noch „Auf nach Berlin in ein paar Jahren!“ und Samstag stand ich am Elbufer in der Altstadt und mir kam wohl eines der schönsten Geräusche zu Ohren – das Tuten der Dampfer. Nichts ist schöner, als an der Elbe zu wohnen und von diesen Tönen aus den Gedanken gerissen zu werden. Da war es auch egal, dass mich das Stadtfest irgendwie nicht so sehr überzeugen konnte, denn in dem Moment fingen einfach meine Augen an zu strahlen und aus einem dezenten Lächeln wurde ein breites Strahlen.
Dresden ist eine so wunderschöne Stadt, diese Abende an der Elbe, man schaut auf die beleuchtete Altstadt und kann gar nicht anders als zu träumen. Allein die Kulisse bei den Filmnächten ist unübertreffbar.

Ich liebe es durch die Stadt zu schlendern, sie ist so voller uralter Geschichte, voller leckerer Schlemmereien an jeder Ecke und wenn man nachts so durch die Neustadt streift fühlt sich alles so leicht an.
Jetzt in diesem Moment ist Dresden meine Stadt, in der ich lebe, in der ich mich wohlfühle, in der ich gute und auch mal miese Zeiten habe, in der ich Familie hab, in der ich Freunde hab und die mich hin und wieder herausfordert.

Jede Stadt hat auch schlechte Seiten, aber diese lasse ich bewusst weg, denn hiermit, mit dieser Liebeserklärung, soll eine kleine Dresden Reihe starten. Hin und wieder möchte ich Euch somit Cafés, Restaurants, Kneipen, Bars, Clubs, Plätze, Friseure und alles was ich so erwähnenswert finde, vorstellen.

Heute soll es losgehen mit meinem Lieblingscafé:

Fräulein Lecker

Ich zum Backkurstag im Fräulein Lecker Café.
Ich zum Backkurstag im Fräulein Lecker Café.

Das ist ein wunderbar kleines süßes Café in der Nähe des Alauenparks in dem Stadtteil Dresden Neustadt. Hier werden super leckere und vor allem gesunde Leckereien angeboten. Die Betreiber setzen zum Beispiel auf den Einsatz von Dinkelmehl und Rohrzucker und auch den ein oder anderen veganen Happen findet man hier. Meine absolute Empfehlung für alle die es süß mögen ist der Kuchen mit weißer Schokolade und Beeren. Da könnte ich mich immer  reinlegen, absolut göttlich. Mich treibt es da immer wieder hin, also falls Ihr mal in der Nähe seid, vielleicht zieht es Euch ja genau wie mich da rein.

Eine tolle Woche wünsche ich allen da draußen noch

Eure

Unterschrift

PS: Die Cakepops sind auch ein absolutes Musthave.

Ein Kommentar auch kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.