Too good to go App Test Dresden

on

Heute war es soweit, die „To good to go“ App wurde von mir das erste Mal getestet.
Erfahren habe ich von ihr durch Galileo. Das Konzept ist einfach und klug, denn durch den Kauf von Essensboxen soll etwas gegen die Lebensmittelverschwendung getan werden.
Diese Idee sprach mich sofort an und da das Thema meines Blogs „Glück“ ist und ich finde, dass erstens Essen sehr glücklich machen kann und zweitens ein gutes Gewissen auch zum glücklich sein beiträgt, möchte ich meine ersten Erfahrungen hier mit Euch teilen.

Kaufbeleg mit allen notwendigen Informationen
Kaufbeleg mit allen notwendigen Informationen

So schaute ich nun auf die Internetseite, welche Anbieter in Dresden heute noch verfügbare Boxen haben. Um das ganze zu vereinfachen, favorisierte ich diese schon im Vorhinein. Ein Blick in die Liste verriet mir, dass der Gourmet Palast zur Mittagszeit noch Boxen übrig hat. Da ich Lust auf asiatisches Essen hatte und hier die Möglichkeit bestand mir von den Restern am Buffet auch alles nach meinem Geschmack zusammen zu stellen, fiel mir die Wahl nicht schwer.
Gesagt getan, so bestellte ich über die Internetseite meine Box. Das Angebot gibt es auch per App, welche ich auch besitze, weil sie sich einfach besser handhaben lässt, allerdings kann ich nur auf der Desktopseite mit Paypal bezahlen, in der App geht dies nur per Kreditkarte.

In der Beschreibung meiner Box stand, dass die Box zwischen 14.30 Uhr und 15.00 Uhr abgeholt werden muss. Außerdem bezahlte ich für sie 3€, was wirklich sehr preiswert ist und der Gourmet Palast muss das Essen nicht wegwerfen.
So fuhr ich im angegebenen Zeitraum hin und teilte den Mitarbeitern mit, dass ich mir meine Box abholen möchte. Doch ich war nicht allein, auch die Morgenpost Dresden (mopo24.de) testete gerade die App und so wurden gleich Fotos gemacht, wie ich den Mitarbeitern meinen Kaufbeleg zeigte. Dadurch kam eine Tatsache raus, welche ich vorher so nicht wusste. Ich hatte zwar über die Internetseite bestellt, aber dass ich mit demselben Account in der App eingeloggt war, stellte sich als Vorteil heraus, denn das Restaurant muss bei meiner Ankunft die Mitnahme der Box bestätigen. Auf der normalen Seite fanden wir dazu nichts, in der App gibt es eine Funktion dafür.

Als diese kleinen Anfangsschwierigkeiten dann geklärt waren, bekam ich meine Box und durfte sie mit beliebigen Restern des Mittagsbuffets auffüllen.
Diese Boxen unterstützen ebenfalls das Nachhaltigkeitsprinzip der App, da sie aus Zuckerrohr gefertigt sind. Eigene Boxen mitzubringen, ist aktuell noch nicht möglich, da die Anbieter sicher gehen müssen, dass die Portionen für jeden gleich groß sind. Allerdings ist in naher Zukunft der Plan TGTG Boxen zu erwerben die immer wieder verwendet werden können und somit eine einheitliche Größe haben und etwas gegen die Umweltverschmutzung tun.

umweltfreundliche Box zur Mitnahme
Zuckerrohr Box zur Mitnahme

Ich nahm meine Box nun mit heim und aß gemütlich am Küchentisch mein asiatisches Mittagsessen für 3€. Es schmeckte wirklich sehr gut und so kam mir in den Sinn, dass man ja auch im normalen Tagesgeschäft das Restaurant besuchen könnte.
Wie ihr sehr vereint die App viele Vorteile:
+ man tut aktiv etwas gegen die Lebensmittelverschwendung
+ man testet Restaurants, welche man vorher noch nicht kannte
+ man bekommt eine gute, reichhaltige und preiswerte Mahlzeit

Der einzige kleine Nachteil ist, dass man nicht auf die Herrichtung achten sollte, denn es ist komplett logisch, dass das Essen in der Box nachdem ich es mit dem Rad oder zu Fuß nach Hause transportiert habe nicht so klasse aussieht, wie im Restaurant auf dem Teller. Aber ich denke, jeder der sich die Vorteile anschaut, kann darüber ohne Bedenken hinwegsehen.

mein heutiges asiatisches TGTG Mittagessen
mein heutiges asiatisches TGTG Mittagessen

In Dresden gibt es noch weitere Restaurants die an diesem Angebot teilnehmen, ich hoffe allerdings dass es noch viel mehr werden, denn derzeit sind es nur einige wenige.
Schaut doch mal in Eurer Stadt, sicherlich gibt es in der Nähe auch Anbieter die ihr in der App findet. Ich würde mich sehr freuen, von Euch zu hören wie ihr das Angebot findet.

Also geht raus, holt Euch eure Box und tut etwas gegen die Lebensmittelverschwendung und für Euren Geldbeutel.

Eure zufriedene und satt gegessene

Unterschrift

Ein Kommentar auch kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.