Das Glück in Form von dem Unerwarteten – ich teste Überraschungsboxen

on

Vermutlich kann sich jeder noch daran erinnern, wie es war als kleines Kind ganz gespannt an Weihnachten und zum Geburtstag auf die Gäste und natürlich auf die Geschenke zu warten. Früher wusste man meistens nicht was man bekommt, und seien wir mal ehrlich, überrascht zu werden das war immer mit das Spannendste an der ganzen Sache. Wir konnten uns selbstverständlich etwas wünschen, aber ob uns auch das geschenkt wird, das war die große Frage.

Sobald man älter und erwachsen wird schleicht sich da allerdings eher der Prozess ein, bei dem gefragt wird: „Was kann man Dir denn so schenken?“. Und oftmals bekommt man auch genau das, einfach weil es unkompliziert und praktisch ist, für beide Seiten. Mit zunehmender Reife werden die Meisten von uns strukturierter und wollen vieles planen. So kommt es uns natürlich gelegen zum Beispiel die Utensilien für die nächste Reise auf die Gäste zu verteilen. Es besteht nicht die Gefahr, dass es nicht gefällt oder gar nicht gebraucht wird.

Alles gut und schön, aber seien wir doch mal ehrlich, so ab und zu und hier und da würden wir doch gerne noch öfter überrascht werden. Um dies nicht zwanghaft von anderen abhängig zu machen, kann man sich ruhig mal selbst überraschen. Eine gute Möglichkeit dafür sind: Überraschungsboxen.

Meine erste Überraschungsbox war die Degustabox. Diese war eine Empfehlung von meiner besten Freundin (oelf11uhr.wordpress.com). Dieses Paket zählt unter die Kategorie „Essen“. Allerdings gibt es auch diverse Boxen in den Bereichen „Mode“, „Lifestyle“ und „Beauty“.

In nächster Zeit werde ich Euch immer mal wieder so eine Box vorstellen, denn ich habe schon einige getestet und werde dies auch bei weiteren noch machen.

Also seid gespannt und freut Euch darauf mit mir zusammen überrascht zu werden, Eure

Unterschrift

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.