Weihnachtsfilm-Favoriten Teil 1 „die Klassiker“

on

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es ein kleines Filmspecial von mir für Euch anlässlich der Weihnachtszeit, auf die wir ja unaufhaltsam zusteuern. Kommt es nur mir so vor oder wird es bei Euch auch zunehmend stressiger? Da kommen Weihnachtsfeiern, Weihnachtsmarkt, Weihnachtskonzerte, Weihnachtsgeschenke…und und und. Ist es da nicht umso schöner sich einfach abends mal auf die Couch zu kuscheln und einen schönen Weihnachtsfilm zu schauen? Genau dafür soll dieser Blogbeitrag eine Hilfe sein, denn in zwei Teilen stelle ich euch „Klassiker“ und eher unbekannte Empfehlungen vor, die es auf jeden Fall lohnt, mal anzusehen. Also ohne großes Vorgeplänkel, los geht’s:

1. 3 Haselnüsse für Aschenbrödel (1973)

Wer kennt ihn denn nicht? Ist das nicht DAS Märchen, das gefühlte 100-mal im deutschen Fernsehen in der Winterzeit ausgestrahlt wird?! Allerdings zu Recht. Denn der klassische Gebrüder-Grimm-Aschenputtel-Stoff vor der Kulisse des Moritzburger Schlosses (übrigens ganz hier in der Nähe von Dresden) ist wirklich gelungen. Wusstet ihr übrigens, dass das Ganze eine deutsch-tschechische Produktion ist und in der tschechischen Version auch gesungen wird? Für mich war das auch eine Offenbarung, aber man kann sich ganz gut dran gewöhnen. 🙂

2. Disneys Eine Weihnachtsgeschichte (2009)

Als Charles Dickens damals „A Christmas Carol“ schrieb, hat er sicher nicht gedacht, dass die Story so oft wieder herausgeholt wird. Manchmal auch zu Ungusten des Plots. Die animierte Disney-Version begeistert mich allerdings immer wieder. Der hartherzige Ebenezer Scrooge (was für ein fantastischer Name, hier gespielt von Jim Carrey) wird an Weihnachten von drei Geistern besucht. Mehr kann man gar nicht sagen ohne das Ende zu verraten. Trotzdem macht der Film Spaß und ist wirklich eine Empfehlung.

3. Kevin…allein zu Haus (1990)

Eine beliebte Quizfrage ist häufig: Wie heißt der Film um das Kind, dass an Weihnachten, von seinen Eltern vergessen, Einbrechern ein Schnippchen schlägt? Es ist auf jeden Fall ein Film für die ganze Familie, sozusagen für 0-99 Jahre. Schon komisch, dass, obwohl der Kultfilm immer wieder gezeigt wird, der Name doch irgendwie sein Image wegbekommen hat. Ich jedenfalls freue mich auch dieses Jahr auf Kevin.

4. Liebe braucht keine Ferien (2006)

Ja, also ich geb‘ zu, dass ich auch eine kleine Romantikerin bin, also komm ich nicht drum herum auch einen Liebesfilm hier aufzuzählen. Dieser hier ist einer meiner Favoriten. Ich glaube auch unter euch sind einige, die sich mit einem der Hauptcharaktere (gespielt von Cameron Diaz, Kate Winslet, Jude Law, Jack Black) identifizieren können. Auch wenn es eine dieser Friede-Freude-Eierkuchen-Hollywood-Produktionen ist, kommt es doch drauf an, was der Film transportiert. Und das ist ganz viel Liebe.

5. Der Polarexpress (2004)

Diesen Kinderfilm habe ich vor 12 Jahren als VHS-Kassette zu Weihnachten geschenkt bekommen. Schon das ist eine gute Begründung um ihn hier zu erwähnen. Aber auch rundherum ist dieser Film eine feine, kleine Weihnachtsgeschichte (in der Tom Hanks als Zugbegleiter mitspielt), die Kindern wie auch Erwachsenen gefällt.

Einen gesegneten Advent

Und damit ist der erste Teil auch schon abgeschlossen, also legt Euch auf das Sofa und genießt bei einer heißen Tasse Tee oder Glühwein einen tollen Weihnachtsfilm.

Einen schönen 3. Advent, wünscht Euch eure Philo.

____________________________

Philo ist eine Gastautorin, auf seeblissblog.de und fotografiert in ihrer Freizeit auch gern. Hier könnt Ihr ihre Fotos bewundern: „Philos Photos“

____________________________

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.